BLACK FRIDAY SPECIAL 50% mit dem code blissker50

0

Ihr Warenkorb ist leer

Corporate Social Responsibility


Awake. Change. Gain.

Wer sind wir?

BLISSKER bietet cleane Streetwear im skandinavischen Stil mit sportiven Einflüssen für stilbewusste Frauen und Männer. Mit unseren limitierten Capsule-Kollektionen bekommst du keine Ware von der Stange, sondern exklusive Styles, die mit unserem Print-Verfahren einzigartige Akzente bekommen. Doch wir möchten mehr als nur ein cooles Fashion-Label sein: BLISSKER als Marke vertritt eine starke Meinung und diese kommt auch in den Statements unserer Mode zum Ausdruck.

Wir distanzieren uns ausdrücklich 

von jeglicher Form der Gewalt, Ausgrenzung, sozialer Ungerechtigkeit und Fremdenhass. 

Unsere Kernkompetenzen sind die hohe Stoffqualität, eine sehr gute Verarbeitung sowie eine verantwortungsbewusste Produktion in Europa. Unser Unternehmen arbeitet in der gesamten Produktionskette transparent und vertrauenswürdig.

 

Darauf sind wir stolz:

  • europäische Produktion
  • enge Zusammenarbeit mit Produzenten und Lieferanten
  • mindst. 3x pro Jahr Besuch unserer Produktionsstätte
  • eigens entwickelte und patentierte reflektierende Drucktechnologie auf Wasserbasis
  • unsere reflektierenden Prints sind made in Germany
  • kleine Produktionsmengen
  • hohe Stoffqualität
  • exzellente Verarbeitung und Passform

 

Wenn du ein Fashionpiece bei Blissker kaufst, 

kaufst du ein Stück Authentizität.

Wer wir sind? Ein Fashionlabel mit Verantwortungsbewusstsein!

  

Awake: Changing the fashion industry

Wir verschließen nicht die Augen

Wir lieben unsere Arbeit! Mode macht Spaß und beeinflusst unser Leben. 

Nichtsdestotrotz sind wir uns bewusst, dass die Textilindustrie viele Schattenseiten mit sich bringt und das Schadensausmaß sehr, sehr hoch ist. Um es noch deutlicher zu machen: 

Die Textilindustrie ist der zweitgrößte Umweltverschmutzer nach der Ölindustrie.

Wir werden während der Arbeit und ganz besonders im Designprozess ständig mit Dingen konfrontiert, die unseren Prinzipien eines nachhaltigen Unternehmens widersprechen. Zudem ist es für uns als kleines Label nicht immer möglich, auf kostspieligere Alternativen wie zum Beispiel recycelte Materialien umzusteigen. 

 

Was wollen wir erreichen?

Doch wo fängt Nachhaltigkeit an und wo hört sie auf? Eines haben wir gelernt: Nichts funktioniert von 0 auf 100! Doch wichtig ist, DASS man anfängt! Und das tun wir mit viel Elan und Engagement. Zudem haben wir immer ein offenes Ohr für Vorschläge und neue zukunftsweisende Lösungsansätze.

Wir achten in unserem Unternehmen akribisch darauf, dass wir ein nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmen aufbauen, welches Verantwortung gegenüber der Umwelt, den Menschen und den Tieren übernimmt.

 

Change: Make fashion fair

1. Umwelt

Verpackung:Kein Thema wird zurzeit so heiß diskutiert wird das Thema Plastik. Zu Recht! Darum möchten wir langfristig auf Plastik verzichten und suchen derzeit nach passenden und bezahlbaren Alternativen. Es ärgert uns sehr, dass wir bisher noch keine gefunden haben, aber das Thema „no plastic“ steht auf unserer to-do-Liste ganz oben.

Warum muss das einzelne Teil überhaupt eingepackt werden? 

Gute Frage! Wir möchten damit sichergehen, dass euer bestelltes Kleidungsstück sauber und unbeschadet bei euch ankommt. Die Tüten schützen das Teil vor Schmutz und Nässe – das ist uns sehr wichtig. Hinzu kommt, dass die Tüten mit Barcode-Stickern versehen werden, die die Arbeit in der Lagerlogistik vereinfachen und somit kostensenkend sind.

Materialien:In Zukunft möchten wir verstärkt mit zertifizierter Bio-Baumwolle arbeiten und recycelten Polyester. Ganz oben in der Pipeline stehen fair produzierte Viskose Stoffe wie z.B. Tencel.

  

2. Mensch ist Mensch

Jeder der für BLISSKER arbeitet wird so akzeptiert, wie er ist. Uns ist es egal, wie der Mensch aussieht, was er für Kleidung trägt und woher er kommt: Mensch ist Mensch! Was wir in den letzten Jahren gelernt haben ist, dass man viel Verständnis und Geduld in dieser Branche mitbringen muss. Jeder arbeitet anders und jeder hat ein anderes Verständnis für gewisse Sachen. Uns ist schon lange bewusst, dass eine gute Zusammenarbeit nur dann zu Stande kommt, wenn man ehrlich miteinander ist und offen kommuniziert – ob mit Mitarbeitern, Lieferanten oder Produzenten – Ehrlichkeit währt am längsten! Die Menschen, die für BLISSKER und mit BLISSKER arbeiten sind Partner und sollen auch langfristig unsere Partner bleiben.

 

3. Tiere 

Tierversuche und Pelz sind Dinge, die wir überhaupt nicht gutheißen. Wir möchten uns hiermit klar und deutlich gegen Tierversuche und Pelz aussprechen und verurteilen beides auf das Schärfste.

Was das Thema Leder und Wolle angeht, möchten wir uns noch zurückhalten, wir haben in der Vergangenheit bereits mit Leder gearbeitet, wissen aber nicht, ob wir diese Materialien in Zukunft verwenden möchten.

 

4. Transparenz

Wir haben nichts zu verbergen! Lieferketten können manchmal sehr lang und schwierig nachzuvollziehen sein. Hinter jeder Stufe der Wertschöpfungskette steckt viel Arbeit von Menschen. Aus diesem Grund möchten wir euch hier die Möglichkeit geben, Dinge zu hinterfragen. Kritik darf bei uns gerne geäußert werden, denn wir wollen uns kontinuierlich verbessern und weiterentwickeln! 

Habt Ihr Fragen zu unseren Produktionsstätten, unseren Materialien oder liegt euch sonst etwas auf dem Herzen? Schreibt einfach an: info@blissker.com.

 

5. Produktion

Wir setzen auf eine nahe Produktion und arbeiten mit Druckern und Produzenten in Europa zusammen. Mehrmals jährlich besuchen wir unsere Partner und besprechen mit ihnen unsere Kollektion. Wir sind ein kleines Label und produzieren in überschaubaren Mengen. 

 

Es geht uns nicht um die Masse, sondern um die Exklusivität unserer Kollektion. 

Wir möchten als kleines Unternehmen nicht die Kontrolle über unsere Arbeit verlieren 

und langsam und gesund wachsen.

 

Als kleines Label ist es nicht immer einfach, alles umzusetzen, was man sich vorstellt. Das bedeutet, dass man manchmal Abstriche machen muss, da es sein kann, dass es für den Produzenten unmöglich ist, unsere Wünsche umzusetzen. Das hat vor allem zwei Gründe:

  • Stückzahlen:Für Produzenten ist es deutlich rentabler, in hohen Stückzahlen zu produzieren – egal ob Stoffe oder Accessoires, wie Knöpfe und Reißverschlüsse. Als kleines Label mit geringen Stückzahlen, steht man daher hinten an. 
  • Flexibilität:Viele Produktionsstätten sind nicht immer auf alle Warengruppen spezialisiert. Ein Produzent, der hauptsächlich Wirkware produziert, ist nicht immer gleichzeitig in der Lage auch vernünftige Webware zu produzieren. 

Uns ist wichtig, dass wir unsere Produzenten clever und effektiv nach deren Stärken einsetzen. Dabei lassen wir sie an unserer Unternehmensphilosophie teilhaben und vermitteln ihnen unsere sowie die Bedürfnisse unserer Kunden. Nur so können wir unsere Ziele erreichen.

 

Gain: Action matters!

Schritt für Schritt zum Ziel: Jeder, der sich engagiert und die ersten Steps hinter sich gelassen hat, hat schon viel erreicht. 

 

Mode mit einer deutlichen Message

Wir möchten unsere Mode für sich sprechen lassen. BLISSKER als Marke vertritt eine starke Meinung und diese kommt auch in den Statements der Mode zum Vorschein. Wir stehen für soziale Gerechtigkeit, Respekt und Toleranz und einen bewussten Umgang mit der Umwelt – das spiegelt sich nicht nur in unserem Handeln, sondern auch in unseren Prints wider.

 

Woran wir ständig arbeiten

Uns ist wichtig, sich immer weiterzuentwickeln – wir möchten nicht stehen bleiben! Auch wenn wir in puncto Ethik, Nachhaltigkeit und Transparenz schon einiges erreicht haben, stehen für uns folgende Punkte immer auf der Agenda unserer Unternehmensstrategie:

  • nachhaltige Materialien
  • mehr Transparenz in den Lieferketten
  • hohe Qualität
  • perfekte Passform
  • weniger Chemikalien
  • Verzicht auf Plastik
  • soziale Gerechtigkeit
  • minimale Müllproduktion
  • kleine Produktionen
  • mehr Upcycling-Projekte 

Wir möchten dazu beitragen, die Fashionindustrie zukunftsorientiert mitzugestalten, dazu gehört eine nachhaltige, bewusste Produktion und ein ressourcenschonender Umgang mit sämtlichen Materialien, die zum Einsatz kommen – vom Textil bis hin zum Verpackungsmaterial.

 

Wer stehen bleibt und aufgibt, hat verloren. Wer weiter geht, gewinnt.